Infos zu Nizza

Nizza liegt an der östlichen Mittelmeer-Küste Südfrankreichs der Côte d’Azur nur 30 km von der Italienischen Grenze entfernt. Die Metropole Nizza hat Heute ca. 350 000 Einwohner. Die Entstehung von Nizza geht auf das 4. Jahrhundert vor Christus zurück als die die Phokäer aus der Gegend um Marseille die die Ligurer besiegten und den Ort „Nikaïa“ (übersetzt „Siegreich“) gründeten. Im 6. Jahrhundert erlangte „Nikaïa“ seine Bedeutung für das französische Reich durch den regen Seehandel. Nizza gehörte in seiner wechselreichen Gesichte zeitweise zu Sardinien. Seit 1860 wurde Nizza endgültig französisch und erlebte seinen ökonomischen Aufschwung. Die Population stieg massiv an, Straßen und Eisenbahnlinien (im Jahr 1864) nach Nizza wurden erbaut.

Nizza kulturell, Sehenswürdigkeiten und Sehenswertes

Der wohl schönste Teil Nizzas ist die Altstadt „Vieux Nice“ in warmen Farben bemalte Wohnhäuser. In der Altstadt befinden sich die meisten Restaurants oder Cafés der Stadt.
Den besten Blick über Nizza erhält man vom Colline du Château dem Schlosshügel in 90 m Höhe. Auf dem Schlosshügel befindet sich noch eine Ruine einer alten Schlossanlage, die bis 1706 die Stadt vor Angriffen schützen sollte.
Direkt am Meer gelegen befindet sich die Promenade des Anglais, die Strandpromenade Nizzas wo jährlich der Karneval von Nizza stattfindet .
La Cathedrale Orthodoxe Russe Saint-Nicolas. Die Kathedrale wurde 1912 mithilfe des Zaren Nikolaus II. erbaut und stellt die größte russisch orthodoxe Kathedrale in Westeuropa dar.
Der Phoenix Parc in Nizza ist ein botanischer Garten mit einer tropische Zone im Wintergarten, einer mediterrane Zone mit einer Gesamtgröße von 7Hektar.

Nizza touristisch

In Nizza findet man 7 km Strände. 20 öffentliche und 15 Privat-Strände an denen man in der Sommer-Saison (April bis Oktober) Sonnenschirme und Matratzen mieten kann (allerdings oft recht teuer). 2 öffentliche Strände der „Plage du Centenaire“ und „Plage de Carras“ sind speziell für Körperbehinderte eingerichtet. Alle Strände sind tagsüber überwacht und die Wasserqualität wird regelmäßig analysiert. An den Stränden von Nizza werden natürlich zahlreiche Wassersport-Aktivitäten wie, Jetski, Tauchkurse usw. angeboten. Neben Strandvergnügen kann man in Nizza auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen besuchen.

Anreise mit dem Auto :

Maut (Autobahngebühren) für Pkw

via Valenciennes (über Belgien) 72,10€
via Forbach (über Saarbrücken) 52,80€
via Strassburg 71,30€
Mehr Infos zu Autobahngebühren (Maut) in Frankreich & kostenloser Routenplaner