Infos zu Saint-Étienne

Saint-Étienne liegt etwa 50 Kilometer südwestlich von Lyon im Zentralmassiv. Der 170.000 Einwohner zählende Ort wurde zuerst 1258 als Sancti Stephani de Furanum erwähnt. Im 14. Jahrhundert wurde Saint-Étienne zu einem Zentrum der Metallverarbeitung, insbesondere der Waffenfabrikation. Die Stadt ist die zweitgrößte Gemeinde in der Region Rhône-Alpes.
Das heutige Stadtzentrum, welches Ende des 18. Jahrhunderts um die mittelalterliche Kernstadt geplant wurde, besitzt ein lediglich durch die Topographie gestörtes orthogonales Straßenraster, und ist von hoher baulicher Dichte und Einheitlichkeit geprägt. Die Gässchen rund um das Zentrum versprühen einen gewissen Charme mit einigen Cafés und Nachtclubs, doch leidet die Stadt auch unter der Nähe zu Lyon.

Saint-Étienne kulturell, Sehenswürdigkeiten und Sehenswertes

Der historische Kern von Saint-Étienne, die Altstadt mit ihren engen Gassen und historischen Gebäuden.
Die Kirche Chapelle de la Charité (aus dem 18. Jahrhundert) und die gotische Eglise Saint-Etienne aus dem 15. Jahrhundert.
Das „Musée d’art moderne“ besitzt eine der bekanntesten Sammlungen zeitgenössischer Kunst außerhalb Paris. Um die Geschichte des Ortes geht es im Musée du Vieux St-Etienne.

Saint-Étienne touristisch

Saint-Étienne liegt mitten im Naturschutzgebiet des Parc Naturel Régional du Pilat. Das wunderschöne Gebiet ist bekannt für sein Schlösser und romanischen Kirchen.

Anreise mit dem Auto :

Maut (Autobahngebühren) für Pkw

via Valenciennes (über Belgien) 28.90 €
via Forbach (über Saarbrücken) 34,50 €
via Strassburg 28,70 €
Mehr Infos zu Autobahngebühren (Maut) in Frankreich & kostenloser Routenplaner